5 Jahre nach Snowden – Workshop #PWB18: Wirklich verstehen, warum du etwas zu verbergen hast.

Vor fünf Jahren hat Edward Snowden die NSA-Überwachung aufgedeckt. Doch heute speichern Unternehmen mehr Daten über uns, als sich die Stasi je auch nur wünschen konnte. In den letzten Monaten haben viele Bundesländer ihrere Polizei Befugnisse gegeben, deutlich tiefer in die Privatsphäre von Verdächtigen einzugreifen. Ähnliche Gesetze sind in weiteren Bundesländern geplant.

Doch wie stehen Demokratie und Privatsphäre in Zusammenhang? Wie viel mehr Sicherheit bringen die Überwachungsgesetze? Und was bedeuten sie etwa für Aktivisten?

Wir geben einen Überblick, welche Daten von Unternehmen und staatlichen Institutionen gesammelt werden. Dann wollen wir uns gemeinsam auf die Frage konzentrieren: Was passiert in einer Gesellschaft, wenn die Privatsphäre eingeschränkt ist? Es werde keine Vorkenntnisse vorausgesetzt!

Wann? 03. Oktober 2018, 19:00 – 21:00 Uhr
Wo? Seminarraum der c-base, Rungestrasse 20, 10179 Berlin